fbpx

Der Verlobungsring ist mehr als ein Schmuckstück, er ist ein Symbol der ewigen Liebe und erinnert die Braut ein Leben lang an den Moment, in dem ihr zukünftiger Ehemann die Frage aller Fragen stellte.

Die Tradition, einen Verlobungsring zu schenken, geht auf das alte Rom zurück, wo die Frauen keine Steine für ihre Ringe verwendeten, damit sie sie nicht abnehmen mussten, währenddas Geschirr abwaschen.

In dieser Zeit begann man auch, den Verlobungsring als Symbol der Verlobung zu verwenden, der immer von der Familie der Braut gekauft werden musste.

Das erste Mal, dass Ringe zu Symbolen der Liebe und Treue zwischen zwei Personen wurden, war im Jahr 1477, als Edward A. York seiner Verlobten Lady Margaret Neville einen schönen Ring mit den eingravierten Worten: “Was das Glück zusammengefügt hat, soll der Mensch nicht trennen.”

Mit der Zeit wurde der moderne Verlobungsring geboren und zu dem, was wir heute kennen.

Es gibt viele Symbole und Möglichkeiten, den Ring mit Bedeutung zu versehen:

  • Ringe aus Gold sind uns ein Symbol der Berufung Gottes.
  • Der Verlobungsring besteht aus einem Diamanten, einem Symbol für Ewigkeit und Reinheit.
  • Zwei kleinere Diamanten an den Seiten stehen für die Eltern.
  • Ein blauer Stein deutet darauf hin, dass Ihre ganze Liebe noch vor Ihnen liegt.
  • Der Kreis ohne Ende deutet darauf hin, dass Gott in jeder Situation immer an Ihrer Seite sein wird. [“Diamanten sind Symbole für Ewigkeit und Reinheit”, stellte aber nicht die Verbindung zur Farbe Blau her. ]
  • Der Tradition zufolge steht ein runder Diamantring für die Vollständigkeit und Ganzheit des Lebens; deshalb sind die meisten Verlobungsringe rund.
  • Der Ehering vervollständigt den Kreis und bleibt mit Ihrem Partner für die Ewigkeit in Verbindung.
  • Der Verlobungsring ist nicht nur ein Symbol der Liebe, sondern auch ein Ausdruck der finanziellen Situation und der Ansprüche, die das junge Paar im Leben für wichtig hält.

Die Wahl der Materialien

Die Wahl der Materialien und des Designs hängt in hohem Maße vom Budget und Geschmack ab, aber hier geben wir Ihnen einige Ratschläge, wie Sie sicherstellen können, dass Sie für Ihren Ring auch wirklich auf Ihre Kosten kommen.

Wie viel sollten Sie zahlen?

Es ist schwer zu sagen, wie viel Geld man für einen Verlobungsring ausgeben sollte. Der Preis hängt natürlich vom Design des Rings ab, aber auch vom Material und seiner Qualität.

Gold ist in verschiedenen Qualitäten erhältlich, von 999 bis 1020. Die Qualität des Goldes bestimmt sowohl seine Farbe als auch seine Härte. Reines Gold zum Beispiel ist extrem weich und daher anfällig für Kratzer und andere Schäden.

Gold wird in der Regel mit anderen Metallen legiert, um es härter zu machen, was auch seine Farbe beeinflusst. Gelbgold besteht zu mindestens 58 Prozent aus reinem Gold, aber das wertvollere Weißgold enthält nur 41 Prozent reines Gold, weil Gelbgold einen unattraktiven Gelbstich hat, der durch eine Legierung mit Nickel oder Palladium entfernt werden kann. Die Farbe des Goldes entspricht einem kleinen Preisschritt von gelb nach weiß, aber der wahre Unterschied wird in der Dicke der Legierung gemessen. Wenn Sie zum Beispiel nur 5 Millimeter dick ist, hat sie im Vergleich zu einer 4 Millimeter dicken Legierung den gleichen Preis, obwohl sie fast doppelt so viel Gold enthält! (Das ist natürlich beim Prüfen am Ringfinger gemessen.)

Wenn Sie über ein höheres Budget verfügen, sind Diamanten die beste Möglichkeit, sich auszudrücken. Aber seien Sie beim Kauf von Diamantringen vorsichtig! Obwohl die Preise für Diamanten von Tag zu Tag schwanken, sind die Veränderungen meist gering und daher irreführend. Lassen Sie sich von Ihrem Juwelier eine große Auswahl an Edelsteinen zeigen, damit Sie ein echtes Schnäppchen machen können – es kommt nur darauf an, wo und wie Sie kaufen!

Wir beraten Sie immer offen und ehrlich und freuen uns auf Sie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.